• slideshow-1
  • slideshow-2
  • slideshow-3
  • slideshow-4
  • slideshow-5

Blower Door

Sie möchten Schwachstellen und Leckagen am Gebäude erkennen?
Mehr erfahren →

Bauphysik

Sie möchten Energie- und Heizkosten einsparen?
Mehr erfahren →

TGA-Planung

Sie möchten mehr über die Versorgungstechnik erfahren?
Mehr erfahren →

Hydraulischer Abgleich

Heizungsoptimierung - Hydraulischer Abgleich.

Eine Heizungsanlage funktioniert nur dann optimal, wenn die Anlage hydraulisch abgeglichen ist und die Komponenten sorgsam aufeinander abgestimmt sind. Bei Funktionsstörungen befassen sich Handwerker und Fachfirmen viel zu oft nur mit den Auswirkungen, nicht aber mit den Ursachen und den technischen Zusammenhängen.

Was ist ein hydraulischer Abgleich?

Der Hydraulische Abgleich sorgt dafür, dass die Heizungsanlage alle Räume gleichmäßig beheizt. Oft werden Heizkörper, die weit von der Heizungspumpe entfernt liegen, nicht mit genügend warmem Wasser versorgt. Andere, die sehr nah liegen, werden hingegen überversorgt. Das kostet nicht nur wertvolle Energie und treibt die Heizkostenabrechnung in die Höhe, sondern beeinflusst auch die Wohnqualität. Mit Hilfe des Hydraulischen Abgleichs werden deshalb alle Heizkörper und Rohre aufeinander abgestimmt und abgeglichen.
Auch ein nachträglicher hydraulischer Abgleich ist möglich.

Anzeichen für fehlenden hydraulischen Abgleich:

  • Heizkörper werden nicht warm, da andere Anlagenteile überversorgt sind ("Hydraulischer Kurzschluss).
  • Heizkörperventile geben Geräusche ab, da der Anlagendruck zu hoch ist.
  • Heizkörperventile öffnen und schließen nicht zur gewünschten Raumtemperatur, ebenfalls wegen zu hoher Druckverhältnisse.
  • Die Heizungsanlage wird mit zu hohen Temperaturen betrieben um die Unterversorgung auf diesem Wege auszugeichen.
  • Es werden Pumpen mit viel zu hoher Leistung eingesetztz, die sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb zu hohe Kosten verursachen.
  • Der Wirkungsgrad des Wärmeerzeugers verschlechtert sich, da die Anlage mit zu hohen Temperaturen und stark schwankenden Volumenströmen betrieben wird.
  • Die Vor-/Rücklauftemperaturen sind unnötig hoch. Insbesondere bei Einsatz von Brennwerttechnik oder bei Wärmepumpen und Anlagen mit solarer Heizungsunterstützung verschlechtert sich der Nutzungsgrad.

Energieberatung Hydraulischer Abgleich Beispiel

An diesem Beispiel erkennt man sehr gut, das Wasser immer den Weg des geringsten Widerstandes fließt. Das bedeutet, der Heizkörper der am nächsten der Umwälzpumpe liegt bekommt viel zu viel zirkulierendes Wasser ab und der am weitesten entfernte viel zu wenig.

Energieberatung Hydraulischer Abgleich Beispiel

In diesem Beispiel wurden in die Stränge Strangregulierventile und einstellbare Thermostatventile eingebaut, damit wird eine gleichmäßige Wärmeverteilung und Wärmeabgabe der Heizflächen erreicht. In Altanlagen lassen sich sogar bestehende Thermostatventile mit Regulierventilen nachrüsten indem man nur das Oberteil von dem Thermotatventil austauscht.

Obwohl der Hydraulische Abgleich vorgeschrieben ist, wird er in der Praxis oft nicht durchgeführt. Gefordert wird er z.B in der:

  • VOB (Verdingungsordnung für Bauleistungen) Teil C: DIN 18229 Allg. Regeln für Bauarbeiten jeder Art
  • DIN 18380 Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen
  • EnEV Energiesparverordnung

Förderbedingungen:

  • Wird die Heizungsanlage mit Kfw-mitteln saniert so muß seit dem 01.01.2007 beim Einbau neuer Heiztechnik ein Hydraulischer Abgleich durchgeführt werden.
    (Quelle: www.kfw.de)
  • Wird eine Solarkollektoranlage mit einer besonders effizienten Umwäzpumpe eingebaut so kann dies vom BAFA mit einem Zuschuss von 200,-Euro bewilligt werden. Die Umwälzpumpe muss Bestandteil eines hydraulisch und regeltechnisch optimierten Heizungssystems sein, das mit voreinstellbaren Thermostatventilen an den Heizkörpern und ggf. mit weiteren Abgleicharmaturen ausgestattet ist.

Je nach Förderprogramm gibt es unterschiedliche Voraussetzungen, die wir Ihnen gerne erläutern. Bei der individuellen Planung und Berechnung und durchführung Ihres Heizungssystem bekommen Sie von uns neutrale und fachliche unterstützung.

Kontaktieren Sie uns, um Ihre Fragen zu stellen, Termine zu vereinbaren und ein Angebot einzuholen. Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt Info

Kostenfreie Hotline: 0800 - 9939224

Adresse:
Horstweg 16-18
31840 Hessisch Oldendorf

Tel.: +49 (0) 51 52 / 690 12 40
Fax: +49 (0) 51 52 / 690 12 49
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitglied der DGNB

Logo der DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.

Energie-Effizienzexperten

Energieeffizienz-Experten für Förderprogamme des Bundes

Nachricht senden

:
:
:
: 7 + 3 =